Meine 10 Tricks, wie ich mich motiviere.

Du kennst das vielleicht. Draußen regnet es und es ist kalt. Der Tag war anstrengend und es kommt eine gute Serie auf Netflix. Deine Laune ist im Keller und das leckere Essen liegt noch schwer im Magen. Und dann komme ich und brülle: „Hallo, Sport, jetzt!“

So in etwa stelle ich es mir vor. Und ich würde selber auch nur schwer das Sofa verlassen wollen. Wie schaffe ich es mich dennoch zum Sport zu quälen? Ja richtig, auch für mich ist es manchmal eine Überwindung des inneren Schweinehundes.

Ich gewinne im Kopf bevor ich in den Ring steige.

1. Realistische Ziele setzen -Niemand schafft die 20kg Gewichtsabnahme in drei Wochen. Also gib Dir Zeit für das Erreichen deiner Ziele

2. Einen Zeitpunkt setzen – Bis zur Hochzeit, bis zum Geburtstag oder bis zu den Sommerferien. Das ist etwas konkretes. Das hilft Dir.

3. Ein Trainingsplan bringt die notwendige Disziplin. Geduld und Aktion sind dann die Zauberworte.

4. Schließe die Augen und vergleiche den Soll-Zustand mit deinem Ist-Zustand. Das hilft mir am meisten.

5. Alle Ziele schreibe ich mir auf. Sie stehen am Kühlschrank, wenn ich zu Hause bin und am Spiegel, wenn ich reise.

6. Mit einem Trainingspartner geht es noch besser. Verabrede Dich mit einer Freundin für die Tage, an denen es dir besonders schwer fällt aus dem Knick zu kommen.

7. Setze Dir feste Trainingszeiten. Wenn dein Umfeld sich darauf eingestellt hat, dass du regelmäßig trainiert, dann werden sie dich bestenfalls aktiv ansprechen und fragen, warum Du noch nicht in Sportklamotten durch Wohnzimmer tanzt.

8. Belohne Dich selbst beim Erreichen eines Zwischenziels. Nein, nicht jeder Burpee wird mit einem Schokoriegel gefeiert.

9. Welche Musik pusht Dich so richtig? Ab damit aufs Handy und kurz Anspielen, dann geht es auch schon los.

10. Wer den ultimativen Kick sucht, der meldet sich für einen Wettbewerb an. Dafür solltest Du aber mit Druck umgehen können.

 

 

Meine TOP 4 Sprüche um mich zu motivieren lauten:

Ich mag es, wenn Motivationssprüche auch ein wenig provozieren. Nicht jeder braucht das. Aber mich reizt es dann besonders wirklich alles zu geben.

1. egal wie langsam du voran kommst, du überholst noch jeden, der auf dem Sofa sitzt -Aufgeben ist keine Option!

2. nichts schmeckt besser, als sich fit zu fühlen

3. soll die Disziplin weh tun oder das Gefühl es nicht geschafft zu haben? Du hast die Wahl.

4. wenn du aufgeben willst, denk dran warum du angefangen hast

Und sind wir mal ehrlich. Das beste ist doch einfach das Gefühl nach einem absolvierten Workout. Wenn Du den Bauchkiller oder den PO-Former geschafft hast, brennt alles und Du weisst warum es sich gelohnt hat vom Sofa aufzustehen. Wem das Gefühl nicht reicht, der bekommt noch ein paar knallharte Fakten von mir geliefert.

* Bewegung ist gesund. Ein Körper, der regelmäßig bewegt wurde, sieht im Alter besser aus und ist beweglicher.

* Ausdauertraining lässt den Stress vergessen und sorgt für eine Ausgeglichenheit

* Das Herz-Kreislaufsystem wird verbessert.

* Es bilden sich nicht so schnell Fettpolster.

Wenn du den richtigen Kick suchst, empfehle ich Dir meine kostenlose 7 Tage Challenge. Teste komplett kostenlos wie wir gemeinsam trainieren können.

Deine Katrin

Starte noch heute deine 7 Tage CHallenge mit mir

Kostenloses 7 Tage Training mit Katrin