Kennst Du das Zitat: »was Du denkst, wirst Du morgen tun.« ?

Kein Mensch kann uns so sehr kritisieren wie wir selbst. Deine innere Stimme ist gnadenlos. Wir reden uns ein, dass wir etwas nicht können, dass wir zu wenig Zeit haben und dass es ohnehin nicht klappen wird mit dem „mehr Sport treiben“. Keiner geht dabei so hart mit Dir ins Gericht wie Du selbst.

Sie sind einfach da.

Auch beim Sport und der Ernährung! Dazu möchte ich Dir etwas sagen und würde Dich bitten Dir dazu ein paar Gedanken zu machen: 

Abnehmen ist ein beliebtes Ziel für persönliche Veränderung. In einer Gesellschaft, die zunehmend von Topmodels umgeben ist, ist es kein Wunder, dass es mit der allgemeinen Zufriedenheit des Körpers eher nicht so gut gestellt ist. Was viel spannender und nachhaltiger dabei ist, sich das eigene Glaubenssystem hinter dem Körpergewicht anzuschauen. 

Wie verdammt wirksam Glaubenssätze die eigene Wahrnehmung des Körpers bestimmen, -sieht man ganz häufig in den Medien! Junge Mädchen finden sich ja schon fast *grundsätzlich* zu dick. Viele Menschen, die eine Diät anfangen und abnehmen wollen, haben schon einige erfolglose Versuche hinter sich gebracht. 

Glaubenssätze wie „ich schaff das nie“ oder „mein Übergewicht ist genetisch bedingt“ spielen dabei eine große Rolle. Das gilt auch für Wettkämpfe wie Marathon, oder andere sportlichen Leistungen!

Sie blockieren und sabotieren unbewusst Dein Vorhaben abzunehmen.

Starte noch heute deine 7 Tage CHallenge mit mir

Kostenloses 7 Tage Training mit Katrin

Es sind schon mehr als Ausreden, es sind Glaubenssätze, die sich in Dein Gehirn gebrannt haben. Es sind die Steigerungsform von Ausreden. Eine sehr fiese Mischung, die dich deutlich limitieren kann.

In der Regel reicht es einfach die Glaubenssätze aufzulösen und den starken Wunsch zu entwickeln den Körper zu verändern- so wie Du Dich entschieden hast mit Katrin-fit Dein Ziel jetzt zu erreichen .

Es gibt unglaublich viele Glaubenssätze die jeder Mensch mit sich rumträgt. Dabei sind aber einige, die sehr einschneidende Wirkungen auf das Leben haben. Als einfaches Beispiel nutze ich den Glaubenssatz: „Man bekommt im Leben nichts geschenkt“.  Und so was kann man richtig gut auflösen mit dem Gegensatz: Wie?  ich bekomme im Leben nichts geschenkt? Weihnachten kriege ich einen Haufen Geschenke und jeden Tag habe ich umsonst die Luft zum Atmen und die Sonne scheint mir ins Gesicht. Was für ein Quatsch!!!

Kennst Du das??? Weisst Du was ich meine mit Glaubenssatz??? Trägst Du in Bezug auf Sport und Ernährung noch alte Glaubenssätze mit Dir rum???

Aufgrund unserer Vergangenheit tragen wir Überzeugungen oder Meinungen mit uns herum, die sowohl hilfreich als auch weniger hilfreich sein können.

Mein Tip für Dich : Führe ein positives Selbstgespräche mit Dir!

Affirmationen zählen zu wirkungsvollen, psychologischen Werkzeugen um sich persönlich weiterzuentwickeln und Ziele zu erreichen. 

Aber auch viele Sportler, die nicht von einem Mentaltrainer betreut werden bedienen sich diesem wertvollen Instrument,  um Ihr Unterbewusstsein auf Erfolg zu programmieren!

 

Hier bekommst Du einige Beispiele die Dir helfen, Dich selbst wieder in Dein higher Self zu bekommen, wenn Du unmotiviert bist zu trainieren:

 

  • Ich trainiere mit Leidenschaft und Freude.
  • Ich amte mit jedem Atemzug Kraft und Energie.
  • Ich trainiere erfolgreich für meine Wettkämpfe.
  • Ich bin zielstrebig und konsequent.
  • Ich bin diszipliniert und motiviert.
  • Ich bin ausdauernd.
  • Ich weiß was ich will.
  • Ich erreiche meine Ziele.
  • Ich bin ein Siegertyp.
  • Ich bin dankbar für meine Erfolge.
  • Ich nutze meine mentale Stärke.
  • Ich bestimme über meine Gedanken.
  • Ich bin bereit mich zu verändern.
  • Ich entscheide was ich denke.
  • Ich bin zuversichtlich und optimistisch.
  • Ich achte auf die Botschaften meines Körpers.
  • Ich betrachte meinen Körper als meinen Freund.
  • Ich sorge gut für meinen Körper.
  • Ich übernehme die Verantwortung für meine Gesundheit.
  • Ich bin frei von allen Abhängigkeiten.
  • Ich bin in allen Lebensbereichen in Harmonie.
  • Ich bin dankbar für meine Gesundheit.
  • Ich liebe und segne jede Zelle meines Körpers.
  • Ich bin gesund.

Kennst Du das Zitat: »was Du denkst, wirst Du morgen tun.«?

Kein Mensch kann uns so sehr kritisieren wie wir selbst. Deine innere Stimme ist gnadenlos. Wir reden uns ein, dass wir etwas nicht können, dass wir zu wenig Zeit haben und dass es ohnehin nicht klappen wird mit dem „mehr Sport treiben“. Keiner geht dabei so hart mit Dir ins Gericht wie Du selbst.

 

Mehr Beispiele gefällig?

  • Alle sind besser als ich.
  • Alle sind schneller als ich.
  • Ich werde mich blamieren.
  • Das ist zu schwer.
  • Das konnte ich noch nie.
  • Das schaffe ich niemals.
  • Das geht sowieso wieder schief. 
  • Das habe ich schon einmal probiert, dass bringt mir nichts.
  • Beim letzten Mal hat es auch nicht geklappt.
  • Es gibt einfach zu viel zu tun.
  • Das hat doch keinen Sinn.
  • Ich werde sowieso letzter.
  • Ich bin nicht gut genug dafür.
  • Ich glaube, das hilft mir nicht.
  • Ich bin zu alt dafür.
  • Ich habe einfach nicht genug Zeit.
  • Mir fehlt der Mut.
  • Ich werde mich blamieren.
  • Es ist zu kompliziert.
  • Sport ist zu teuer.

Ich habe nicht genug Zeit dafür. Das ist bei vielen Müttern weit verbreitet. Doch wer keine Zeit für seine Gesundheit hat, wird später viel Zeit für seine Krankheiten brauchen.

Hast Du wirklich keine Zeit für Sport? Wir reden hier nicht von 10 Stunden die Woche! Du kannst mit dem Mama-Bootcamp von Katrin-fit du ein beachtliches Fitnessniveau erreichen, wenn Du bereit bist, in den ersten 3 Wochen 15 min für deinen Körper  etwas zu tun. In den Wochen 3-6 sind es ungefähr 30 min und ab der 6. Woche sind es ungefähr 50 min täglich

Wie viel Zeit verbringst Du vor dem TV, wieviel Zeit surfst Du im Netz rum? Keine Zeit heißt keine Priorität – klingt hart, ist aber die Wahrheit. Und das sind wir dann wieder beim Eingangszitat. Was Du denkst, wirst Du morgen tun! 

 

In diesem Sinne: viel Erfolg beim positiv denken und Affirmation schaffen für deinen gesunden Körper. 

 

Wenn du heute noch starten möchtest, dann lade ich Dich jetzt ein zu meiner kostenlosen 7 Tage Challenge.

Trage Dich direkt unverbindlich ein.

Es sind schon mehr als Ausreden, es sind Glaubenssätze,

die sich in Dein Gehirn gebrannt haben. Es sind die Steigerungsform von Ausreden. Eine sehr fiese Mischung, die dich deutlich limitieren kann.

In der Regel reicht es einfach die Glaubenssätze aufzulösen und den starken Wunsch zu entwickeln den Körper zu verändern- so wie Du Dich entschieden hast mit Katrin-fit Dein Ziel jetzt zu erreichen.

Es gibt unglaublich viele Glaubenssätze die jeder Mensch mit sich rumträgt. Dabei sind aber einige, die sehr einschneidende Wirkungen auf das Leben haben. Als einfaches Beispiel nutze ich den Glaubenssatz: „Man bekommt im Leben nichts geschenkt“.  Und so was kann man richtig gut auflösen mit dem Gegensatz: Wie?  – Ich bekomme im Leben nichts geschenkt? Weihnachten kriege ich einen Haufen Geschenke und jeden Tag habe ich umsonst die Luft zum Atmen und die Sonne scheint mir ins Gesicht. Was für ein Quatsch!!!

Kennst Du das???

Weisst Du was ich meine mit Glaubenssatz??? Trägst Du in Bezug auf Sport und Ernährung noch alte Glaubenssätze mit Dir rum???

Aufgrund unserer Vergangenheit tragen wir Überzeugungen oder Meinungen mit uns herum, die sowohl hilfreich als auch weniger hilfreich sein können.

Mein Tip für Dich : Führe ein positives Selbstgespräche mit Dir!

Affirmationen zählen zu wirkungsvollen, psychologischen Werkzeugen um sich persönlich weiterzuentwickeln und Ziele zu erreichen. 

Aber auch viele Sportler, die nicht von einem Mentaltrainer betreut werden bedienen sich diesem wertvollen Instrument,  um Ihr Unterbewusstsein auf Erfolg zu programmieren!

 

Hier bekommst Du einige Beispiele die Dir helfen, Dich selbst wieder in Dein higher Self zu bekommen, wenn Du unmotiviert bist zu trainieren:

 

  • Ich trainiere mit Leidenschaft und Freude.
  • Ich amte mit jedem Atemzug Kraft und Energie.
  • Ich trainiere erfolgreich für meine Wettkämpfe.
  • Ich bin zielstrebig und konsequent.
  • Ich bin diszipliniert und motiviert.
  • Ich bin ausdauernd.
  • Ich weiß was ich will.
  • Ich erreiche meine Ziele.
  • Ich bin ein Siegertyp.
  • Ich bin dankbar für meine Erfolge.
  • Ich nutze meine mentale Stärke.
  • Ich bestimme über meine Gedanken.
  • Ich bin bereit mich zu verändern.
  • Ich entscheide was ich denke.
  • Ich bin zuversichtlich und optimistisch.
  • Ich achte auf die Botschaften meines Körpers.
  • Ich betrachte meinen Körper als meinen Freund.
  • Ich sorge gut für meinen Körper.
  • Ich übernehme die Verantwortung für meine Gesundheit.
  • Ich bin frei von allen Abhängigkeiten.
  • Ich bin in allen Lebensbereichen in Harmonie.
  • Ich bin dankbar für meine Gesundheit.
  • Ich liebe und segne jede Zelle meines Körpers.
  • Ich bin gesund.

Kennst Du das Zitat: »was Du denkst, wirst Du morgen tun.«?

Kein Mensch kann uns so sehr kritisieren wie wir selbst. Deine innere Stimme ist gnadenlos. Wir reden uns ein, dass wir etwas nicht können, dass wir zu wenig Zeit haben und dass es ohnehin nicht klappen wird mit dem „mehr Sport treiben“. Keiner geht dabei so hart mit Dir ins Gericht wie Du selbst.

 

Mehr Beispiele gefällig?

  • Alle sind besser als ich.
  • Alle sind schneller als ich.
  • Ich werde mich blamieren.
  • Das ist zu schwer.
  • Das konnte ich noch nie.
  • Das schaffe ich niemals.
  • Das geht sowieso wieder schief. 
  • Das habe ich schon einmal probiert, dass bringt mir nichts.
  • Beim letzten Mal hat es auch nicht geklappt.
  • Es gibt einfach zu viel zu tun.
  • Das hat doch keinen Sinn.
  • Ich werde sowieso letzter.
  • Ich bin nicht gut genug dafür.
  • Ich glaube, das hilft mir nicht.
  • Ich bin zu alt dafür.
  • Ich habe einfach nicht genug Zeit.
  • Mir fehlt der Mut.
  • Ich werde mich blamieren.
  • Es ist zu kompliziert.
  • Sport ist zu teuer.

Ich habe nicht genug Zeit dafür

Das ist bei vielen Müttern weit verbreitet. Doch wer keine Zeit für seine Gesundheit hat, wird später viel Zeit für seine Krankheiten brauchen.

Hast Du wirklich keine Zeit für Sport? Wir reden hier nicht von 10 Stunden die Woche! Du kannst mit dem Mama-Bootcamp von Katrin-fit ein beachtliches Fitnessniveau erreichen, wenn Du bereit bist, in den ersten 3 Wochen 15 min für deinen Körper zu investieren. In den Wochen 3-6 sind es ungefähr 30 min und ab der 6. Woche sind es ungefähr 50 min täglich

Wie viel Zeit verbringst Du vor dem TV, wieviel Zeit surfst Du im Netz rum? Keine Zeit heißt keine Priorität – klingt hart, ist aber die Wahrheit. Und das sind wir dann wieder beim Eingangszitat. Was Du denkst, wirst Du morgen tun! 

 

In diesem Sinne: viel Erfolg beim positiv denken und Affirmation schaffen für Deinen gesunden Körper.  

Wenn du heute noch starten möchtest, dann lade ich Dich jetzt ein zu meiner kostenlosen 7 Tage Challenge.

Trage Dich jetzt direkt ein.

Starte noch heute deine 7 Tage CHallenge mit mir

Kostenloses 7 Tage Training mit Katrin

Hinweis

Personen, die an Diabetes erkrankt oder schwanger sind, wird die Teilnahme am Online-Programm ohne vorherige Rücksprache mit ihrem Arzt nicht empfohlen. Auch zur Behandlung krankhaften Übergewichts ist das Online-Programm nicht geeignet.

© by Katrin-Fit 2018 | Designed by Netcheck.tv